Förderverein Erosionsgebiet Bruchstedt e.V.

Heritage Preservation in Bruchstedt
Platz der Demokratie 95, Bruchstedt
Kopfzeilenbild für die Website

Aktuelle Informationen

Artikel in der Thüringer Allgemeine:
"Fördergeld für den Brunnenbau im Bruchstedter Erosionsgebiet"

Umweltstaatssekretär Olaf Möller (rechts) überreicht einen Zuwendungsbescheid an Olaf Bellstedt vom Förderverein „Erosionsgebiet Bruchstedt" in Höhe von 5680 Euro.

Foto: Sabine Spitzer

Weitere Informationen

Das Erosionsgebiet Bruchstedt ist bedeutend für ganz Mitteleuropa und eine einzigartige Beispielanlage der Nachkriegsjahre. Die Anlage besteht im Wesentlichen aus:

- 1.500 Meter waagerechten Hanggräben mit Erdwällen
- einer Kaskade mit acht Staustufen im Hirschgraben mit über 400 m³ Stauvolumen...

Weiterlesen

Ein durch VEG Obstbau Erfurt 1969 errichteter Schuppen für die Bewirtschaftung der Obstquartiere. Im Zuge der Vernachlässigung der Nutzung und damit der Pflege verfallen diese Schuppen bis heute.

Durch landwirtschaftlichen Streifenanbau gebildete Terrassen (Bild links), sind trotz Aufforstung noch gut erkennbar. Die ehemaligen Streifenkulturen (Bild rechts) betonten den Verlauf der Höhenlinien in besonderer Weise, was der ganzen Anlage ein besonders markantes Gepräge gab. Von Weitem aus b...

Weiterlesen

Idealzustand eines gefüllten Hanggrabens. Vollendete Zweckerfüllung nach Schneeschmelze. Der leichte Bogen entspricht dem Verlauf der Höhenlinie. Der mit Wasser gefüllte oder auch nicht gefüllte Graben ruft in dieser Formensprache landschaftliche Assoziationen hervor. Und doch ist es zweckmäßig g...

Weiterlesen

Ein Hanggraben im Winter. Der waagerechte Graben konnte nicht in den rechts gelegenen tiefen Hirschgraben entwässern. Der Grabenverlauf verdeutlicht den Verlauf einer Höhenlinie.


Über uns

Das Erosionsgebiet Bruchstedt ist ein Modellprojekt der Landschaftsgestaltung nach Grundsätzen des Erosionsschutzes und der Landschaftspflege. Es handelt sich hierbei um eine historische Beispiellandschaft, die als Meliorations- und Retentionsanlage für verschiedene flurschützende Maßnahmen entworfen wurde. Hier entstand zum Hochwasser- und Bodenschutz eine von landwirtschaftlicher und obstbaulicher Bodennutzung geprägte Anlage, die zur Nachahmung in ähnlichen Situationen in Thüringen gedacht war. Ende 2019 wurde ein Förderverein zur Beschaffung von Mitteln zur Förderung der Denkmalpflege im Erosionsgebiet mit dem Ziel der Instandsetzung und Erhaltung des Kulturdenkmals als Lehr- und Schauobjekt gegründet.

Titelfoto: GeoBasisDE/TLVermGeo, 1980

Kontakt

Adresse

Route anzeigen
Platz der Demokratie 95
99955 Bruchstedt
Deutschland
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.